LKD Logo mitText

banner kennzeichnung

Sie haben Ihre PIN für HIT vergessen? Lesen Sie hier mehr.

 

Antibiotika-Datenbank (TAM-DB)

 

Seit dem 1. April 2014 sind Halterinnen und Halter von Rindern, Schweinen, Hühnern und Puten, die zum Zweck der Fleischerzeugung (Mast) bestimmt sind, verpflichtet, Daten zu ihrer Tierhaltung und dem Einsatz von antibiotischen Medikamenten an die amtliche Antibiotikadatenbank zu melden. Seit dem 28.01.2022 ergibt sich diese Verpflichtung aus dem Tierarzneimittelgesetz (TAMG), mit dem das bisher gültige Arzneimittelgesetz (AMG) abgelöst wurde.

Die wesentlichen Vorgaben wurden dabei aus dem Arzneimittelgesetz in die §§ 54 bis 56 des Tierarzneimittelgesetzes (TAMG) überführt.

Betriebe bis zu einer bestimmten Betriebsgröße sind von der Meldeverpflichtung befreit. Nähere Angaben zu den Bestandsuntergrenzen finden sie hier: Ausnahmen Bestandsuntergrenzen.

 

NEU: Tierhalter-Versicherung elektronisch abgeben

Der Tierhalter muss gegenüber der Behörde versichern, dass er sich beim Einsatz von antibiotischen Wirkstoffen an die Behandlungsanweisung des Tierarztes gehalten hat und nicht davon abgewichen ist. Bislang musste diese halbjährlich schriftlich abgegeben werden.

Neu ist, dass seit Ende 2021 diese Tierhalter-Versicherung auch elektronisch erfolgen kann. Eine zusätzliche, schriftliche Mitteilung an die LKD ist dann entbehrlich!

Für die elektronische Meldung gibt es in der TAM-Datenbank bei HIT für Tierhalterinnen und Tierhalter eine neue Meldemaske: "Eingabe Tierhalter-Versicherung". Die Abgabe der Meldung ist weiterhin halbjährlich vorgeschrieben, ist aber erst nach Ende des relevanten Halbjahres möglich (für das 1. Kalenderhalbjahr des jeweiligen Jahres spätestens bis zum 14. Juli und für das 2. Kalenderhalbjahr des jeweiligen Jahres spätestens bis zum 14. Januar des Folgejahres).

Eingabe Tierhalter Versicherung TAM

 Eine zusätzliche, schriftliche Mitteilung an die LKD ist entbehrlich, wenn man die Erklärung auf elektronischem Weg abgegeben hat!

 

NEU: Eingabe der Null-Meldung

Zudem ist die sogenannte Nullmeldung verpflichtend geworden, d.h. dass für die Tierhalterin/den Tierhalter auch dann eine Mitteilung erforderlich ist, wenn im Halbjahr keine Antibiotika eingesetzt wurden. (Abgabe der Meldung erst nach Ende des Halbjahres möglich). Diese Angabe war bis Mitte 2021 nur eine freiwillige Meldung. Mittlerweile ist sie obligatorisch. Findet in einem Halbjahr für eine Nutzungsart keine Antibiotika-Behandlung statt, muss für diese Nutzungsart die Nullmeldung abgegeben werden, Tierzahlen (Anfangsbestand und Bestandsveränderungen) müssen für das Halbjahr weiterhin nicht gemeldet werden. Durch Setzen des Häkchens wird bestätigt, dass keine Antibiotika im Halbjahr angewendet wurden sowie die Richtigkeit dieser Angabe. Die Meldung ist erst nach Beendigung des Halbjahres möglich.

Eingabe Nullmeldung TAM

Eine zusätzliche, schriftliche Mitteilung an die LKD ist dann entbehrlich!

 

NEU: Bestätigter Kommunikationskanal

HIT bietet die Möglichkeit einer Benachrichtigungen per Mail über Meldekettenfehler (VVVO-Vorgänge), Erinnerungen zu TAM und zur Zusendung einer neuen PIN an. Hierzu ist die Einrichtung des sogenannten „Bestätigten Kommunikationskanals“ notwendig. Wir empfehlen bei der Einrichtung des Kommunikationskanals alle Optionen der Zusendung auf "JA" zu setzen, auch die Nutzung durch das Labor und das Veterinäramt. Vorgesehen ist, dass dieser Mitteilungsweg von HIT noch für weitere Ereignisse oder Mitteilungen genutzt wird. Deshalb sollte auch die Standardauswahl auf JA gesetzt werden, um auch diese zu erhalten. Der „Bestätigte Kommunikationskanal“ kann jederzeit in HIT geändert oder storniert werden. Achten Sie bitte beim Wechsel Ihrer Mailadresse darauf, dass Sie auch diese in HIT ändern, sodass Sie weiterhin Nachrichten von HIT empfangen können.

Hier finden Sie Hilfestellungen, wie der bestätigte Kommunikationskanal eingerichtet wird:

 

Formulare für schriftliche Meldungen

Alle Meldungen zur Tierarzneimittel-Datenbank (TAM-DB) können komfortabel und kostenfrei online direkt bei HI-Tier (HIT) (externer Link) erfolgen. Schriftliche Meldungen über die Landwirtschaftliche Kontroll- und Dienstleistungsgesellschaft mbH (LKD) sind gebührenpflichtig möglich. Für die Meldungen können die unten aufgeführten Formulare genutzt werden. Diese sind unterschrieben an die LKD zu senden (per Post, Fax oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!l).

Formular zur Abgabe der Tierhalterversicherung: 

Formular zur Mitteilung des Arzneimitteleinsatzes oder der Nullmeldung: 

Formular für die Mitteilung durch Dritte und schriftliche Versicherung: 

Formular zur An- bzw. Abmeldung der Nutzungsart: 

Formulare zur Meldung Stichtagsbestand und Bestandsveränderungen:

Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© 2018 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.