ACHTUNG! Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien.

Wenn Sie die Einstellungen Ihres Browsers nicht ändern, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.

Akzeptieren

LKV Logo

  • Milchleistungsprüfung
  • Tierkennzeichnung
  • QM-Milch
  • Über uns

Personalien

25 Jahre beim Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e. V.

 Cord Johannsen

JohannsenAm 1. Mai 2010 beging Oberzuchtwart Cord Johannsen aus Wattenbek im Kreis Rendsburg-Eckernförde das 25-jährige Dienstjubiläum beim Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e. V. Nach dem Abschluss der Schule und einer Ausbildung zum Landwirt begann Herr Johannsen seine Tätigkeit am 1. Mai 1985 als Leistungsprüfer im Kontrollbezirk Honigsee-Pohnsdorf. Zuvor hatte er im März bereits den Ausbildungslehrgang für Kontrollangestellte in Futterkamp erfolgreich absolviert. Von März 1987 bis April 1988 folgte dann die Ausbildung zum Zuchtwart in der ehemaligen Außenstelle Süd des LKV in Bad Segeberg und Wahlstedt. Nach dieser Ausbildung wurde Herr Johannsen als Zuchtwart in den Kreisen Plön und Ostholstein sowie Teilen des Kreises Segeberg eingesetzt. Personelle Veränderungen in den Außenstellen führten dazu, dass Herr Johannsen ab 1990 als Zuchtwart und später als Oberzuchtwart die Funktion des stellvertretenden Außenstellenleiters in der Außenstelle Mitte in Hohenwestedt übernahm. Wegen der durch die Aufgabe der Milchviehhaltung rückläufigen Zahl der MLP-Betriebe erfolgte im Jahre 1997 eine grundlegende Umorganisation des Außendienstes und die Leitung nunmehr zentral von der Geschäftsstelle in Kiel aus. Herrn Johannsen wurde in dieser Phase die auch heute noch ausgeübte Tätigkeit des stellvertretenden Außendienstleiters übertragen.

Im Laufe der 25 Jahre hat sich das Tätigkeitsspektrum von Herrn Johannsen deutlich verändert. Anfangs war noch die Erstellung der Gehaltsunterlagen für die Leistungsprüfer und Probenehmer von Hand zu erledigen. Arbeitsunterlagen, Rundschreiben an die Mitarbeiter und die Kreisgeschäftsberichte wurden auf mechanischen Schreibmaschinen angefertigt und Folien zur Präsentation auf Versammlungen von Hand geschrieben. Fehler in den zu verarbeitenden MLP-Daten waren mit den Mitgliedern und Mitarbeitern telefonisch zu klären, und Korrekturen mussten per Markierungsbeleg an das Rechenzentrum in Kiel gemeldet werden. Heute liegen die Schwerpunkte der von Herr Johannsen exakt und engagiert erledigten täglichen Arbeiten mehr bei der telefonischen Betreuung der Mitarbeiter und Mitglieder sowie der Berarbeitung aller beitrags- und gehaltsrelevanten Daten per EDV.

In einer kleinen Feierstunde mit den Kolleginnen und Kollegen konnte der LKV-Vorsitzende Eckhard Marxen dem Jubilar die Ehrenurkunde des LKV als Anerkennung für die langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet der Milchleistungsprüfung überreichen.

 

Peter Juska

JuskaAm 12. August 2010 konnte Herr Peter Juska im Zentralen Milchuntersuchungslabor (ZML) in Kiel Steenbek auf eine 25-jährige Tätigkeit in der Milchanalyse zurückblicken.

Als Sohn eines Postbeamten wurde Herrn Juska die Milch nicht mit in die Wiege gelegt. Nach Abschluss der Fachhochschulreife in Neumünster verpflichtete sich Herr Juska zunächst als Zeitsoldat bei der Bundeswehr und absolvierte dort alle Fortbildungen bis hin zum Feldwebel. Nach dem Ausscheiden aus der Bundeswehr machte Herr Juska eine Ausbildung zum Molkereifachmann bei der damaligen Nordbutter in Hohenwestedt, die er im Juli 1985 mit der Gehilfenprüfung erfolgreich abschloss. Mit den erworbenen umfangreichen Fachkenntnissen zur Milch wurde Herr Juska zum 12. August 1985 im Zentrallabor des Landeskontrollverbandes in Kiel eingestellt. Aufgrund seiner Fähigkeiten und seiner Persönlichkeit wurden ihm schnell Aufgaben übertragen, die über die reine Milchanalyse hinausgingen. So wurde Herr Juska einer von zwei Schichtleitern, nachdem im Labor ein Zweischichtbetrieb eingeführt wurde. Zusätzlich wurde er im September 1993 zum Stellvertreter des Technischen Laborleiters ernannt. In dieser Funktion ist er nicht nur für die Eingangsregistrierung der zu untersuchenden MLP-Proben zuständig, sondern auch in Wartungen und Reparaturen an den hochempfindlichen Infrarot-Analysenautomaten sowie in die Dienstplanung der Kolleginnen und Kollegen involviert.

Neben den eigentlichen Aufgaben zur Untersuchung der Proben nimmt Herr Juska weitere Aufgaben war, die im Ablauf eines modernen Laborbetriebes zu bewältigen sind. So obliegt ihm die Planung der Probenziehungstermine für die Anlieferungsmilchuntersuchung, die das Labor im Rahmen der Milch-Güteverordnung durchführt. Weiterhin ist er für die Erstellung von Milchgeldabrechnungen zuständig, die der LKV im Dienstleistungsauftrag für einige Meiereien im Land anfertigt.

In einer kleinen Feierstunde im Rahmen der Kolleginnen und Kollegen konnte der Vorsitzende des LKV, Eckard Marxen, die Ehrenurkunde des Landeskontrollverbandes an Herrn Juska überreichen. Er dankte ihm für die langjährige Tätigkeit zum Wohle der Mitglieder und des Verbandes und wünschte ihm, dass die vor ihm liegenden Berufsjahre erfolgreich an die bisherigen anknüpfen.

Ich bedanke mich bei Herrn Johannsen und Herrn Juska für die langjährige gute Zusammenarbeit und wünsche beiden für die Zukunft alles Gute.

Gerd Schulz

© 2018 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.