ACHTUNG! Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien.

Wenn Sie die Einstellungen Ihres Browsers nicht ändern, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.

Akzeptieren

LKV Logo

  • Milchleistungsprüfung
  • Tierkennzeichnung
  • QM-Milch
  • Über uns

Der LKV in Kürze

Zum Zeitpunkt der letzten Viehzählung im November 2009 waren in Schleswig-Holstein und Hamburg 72,8 % der Milchviehhalter mit 81,0 % aller Milchkühe im Lande der Milchleistungsprüfung angeschlossen. Die Prüfdichte verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresstand um 0,7 %-Punkte.

Die Welle der Aufgabe der Milchviehhaltung reduziert auch den Mitgliederbestand des LKV. Die 3.883 LKV-Mitglieder im Januar 2010 bedeuten einen Rückgang um 5,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Kuhzahl verringerte sich um 2,0 % auf 302.764 Kühe.

Die Mitglieder stocken weiter auf. Die voll vergleichbaren Betriebe (ohne Zu- und Abgangsbetriebe) hielten im Januar 2010 durchschnittlich 77,7 Kühe, 1,5 Kühe mehr als vor einem Jahr.

Bei der Leistungsentwicklung setzt sich der Trend des letzten Jahres fort: geringe Abweichung bei der Milchmenge im Vergleich zum Vorjahr, ansteigender Fettgehalt, rückläufiger Milchharnstoffgehalt.

 

Leistungsergebnisse am Prüftag nach Monaten

Monat

Milch

Fett

Eiweiß

Harnstoff

Zellzahl

 

 

kg

± Vj.

%

± Vj.

%

± Vj.

mg/kg

± Vj.

(1.000)

± Vj.

Oktober 2009

24,6

±0,0

4,27

+0,06

3,50

+0,03

209

- 9

245

- 5

November

25,0

-0,1

4,34

+0,06

3,48

-0,01

208

- 11

251

- 8

Dezember

25,7

-0,2

4,33

+0,05

3,46

-0,02

211

- 14

256

+ 3

Januar 2010

26,0

-0,3

4,36

+0,05

3,46

±0,00

213

- 9

249

- 4

 

LKV verleiht 103 Mitgliedern das Gütesiegel

Zum fünften Mal verlieh der LKV Schleswig-Holstein das Gütesiegel für hervorragende Milchqualität, Milchleistung und Tiergesundheit an Mitgliedsbetriebe mit herausragender Produktionstechnik und Herdenmanagement. Im Rahmen der erfreulich gut besuchten Kreisvereinsversammlungen im Januar und Februar 2010 wurden 103 Mitgliedsbetriebe ausgezeichnet. Aus den Händen des Landesvorsitzenden Eckhard Marxen, Niendamm, und der jeweiligen Vorsitzenden der Kreiskontrollvereine erhielten die LKV-Mitglieder eine Urkunde und eine Stallplakette. In die Bewertung flossen erneut die Milchleistung in Form der Lebensleistung und Nutzungsdauer der abgegangenen und der ganzjährig geprüften Kühe, die Eutergesundheit durch den Zellgehalt, das Erstkalbealter, der Milchharnstoffgehalt, die Zwischenkalbezeit, die Remontierungsrate und die Sicherung der Abstammung ein. Von den 103 ausgezeichneten Betrieben waren 61 Betriebe mit schwarzbunten Kühen, 21 mit rotbunten RH-Kühen, 13 mit rotbunten DN-Kühen und 8 mit Kühen der Rasse Angler.

IMG 5555DSC 0031DSCN2004


 

 

 

Ergebnisse der Milchleistungsprüfung in Mecklenburg-Vorpommern

Der Landeskontrollverband für Leistungs- und Qualitätsprüfung in Mecklenburg-Vorpommern e. V., Güstrow, weist für das Prüfjahr 2009 705 Mitgliedsbetriebe mit einer durchschnittlichen Herdengröße von 241 Kühen aus. Es wurden 171.597 (A+B)-Kühe geprüft. Die Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahr um 0,8 % verringert. Die geprüften Kühe erbrachten eine Leistung von 8.863 kg Milch mit 4,06 % und 360 kg Fett sowie 3,38 % und 300 kg Eiweiß. Die Leistungssteigerung beträgt 166 kg Milch und 9 Fett+Eiweiß-kg.

Die 115.132 (A+B)-Herdbuchkühe (+ 4,8 %) erreichten mit 9.200 kg Milch (+166 kg) 4,04 % Fett (-0,04 %), 3,38 % Eiweiß (-0,01 %) und 683 Fett+Eiweiß-kg (+8 kg) ebenfalls eine entsprechende Leistungssteigerung. 70 % der MLP-Betriebe hielten eine Kuhzahl von mindestens 100 Kühen. In der Größenordnung zwischen 200 und 500 Kühen lagen 34,6 % der geprüften Herden.

© 2013 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.