ACHTUNG! Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien.

Wenn Sie die Einstellungen Ihres Browsers nicht ändern, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.

Akzeptieren

LKV Logo

  • Milchleistungsprüfung
  • Tierkennzeichnung
  • QM-Milch
  • Über uns

Ansprüche ändern sich – MLP-Online für alle Mitglieder kostenfrei

Dass die Ergebnisse aus der Milchkontrolle für das Herdenmanagement wichtig sind, ist unbestritten. Doch wie mit den Ergebnissen in den Betrieben effektiv gearbeitet werden kann, verändert sich deutlich. Einerseits verlangen die gewachsenen Kuhbestände allein aus Zeitgründen eine andere Analyseform der MLP-Ergebnisse. Andererseits verändert sich das persönliche Nutzungsverhalten der Mitglieder. In den meisten Betrieben gehören Computer und Smartphone heute genauso zum Arbeitsgerät wie die Melkmaschine. Deshalb muss sich auch der LKV in der Form der Ergebnisrückmeldung an den tatsächlichen Bedarf und die Nutzungsgewohnheiten der Mitglieder anpassen.

Standardmäßig wird allen Mitgliedern nach jeder Milchkontrolle ein umfassender Rückbericht per Post zugesendet. Dazu ist leistungsfähige, aber auch teure Drucktechnik notwendig. Zusätzlich muss der LKV für den Versand der Ergebnisse im Jahr fast 50.000,- € für Porto aufwenden. Davon profitiert allein die Post.

Die eigentliche Auswertung der Kontrollergebnisse findet heute jedoch oft elektronisch statt. Sehr viele LKV-Mitglieder nutzten dazu das LKV-Herdenmanagementprogramm „MLP-Online“ oder die dazu gehörige App „MLP-Mobil“. Andere nutzen eine monatlich bereit gestellte ADIS-Datei, die in eine betriebseigene Managementsoftware eingespielt wird. Diese Mitglieder benötigen oft keine gedruckten Rückberichte mehr.

Besonders umfangreich ist der Druck des Jahresabschlusses. Dazu werden in einem Monat allein ca. 785.000 Seiten gedruckt. Inklusive der Kälberlisten und dem Herdenvergleich werden für die Milchkontrolle pro Jahr ca. 2,3 Mio. Seiten (rd. 8,1 Tonnen Papier) gedruckt und verpostet. Dafür fallen entsprechend hohe Kosten an.

Die Gesamtkosten für die Milchkontrolle müssen regelmäßig überprüft und an den Bedarf angepasst werden. Dies betrifft als Teilbereich auch die Erzeugung der Ergebnisausdrucke. Der LKV-Gesamtvorstand hat sich pflichtgemäß mit der Kostensituation und eventuellen Einsparmöglichkeiten auseinandergesetzt. Daraus ist der Beschluss gefasst worden, dass ab dem 01.01.2019 die elektronische Ergebnismitteilung über MLP-Online und MLP-Mobil für alle Mitglieder der kostenfreie Standard wird. Alle Mitglieder erhalten deshalb automatisch Anfang Dezember 2018 Zugangsdaten für den Mitgliederbereich und kurze Bedienungshilfen.

In der zukünftig kostenfreien Variante MLP-Online werden die bekannten bisherigen Berichte als PDF-Datei im LKV-Mitgliederportal bereitgestellt. Dadurch soll der Umstieg erleichtert werden und jeder kann ihm wichtige Listen weiterhin im Stall nutzen oder an seinen Berater/Tierarzt weitergeben.

Jedes Mitglied, das weiterhin gedruckte Ergebnismitteilungen haben möchte, soll diese auch zukünftig erhalten. Da diese Papierberichte nicht mehr den Standard darstellen, werden diese jedoch kostenpflichtig werden. Alle LKV-Mitglieder wurden bereits im August angeschrieben und konnten ihre persönliche Auswahl treffen.

Der LKV passt sich mit diesem Schritt der auch in den Milchviehbetrieben zunehmenden Digitalisierung bestimmter Arbeitsschritte an und schafft damit für die Mitglieder erweiterte Möglichkeiten. Im Herbst werden wieder mehrere Schulungen zu MLP-Online und MLP-Mobil angeboten. Nutzen Sie dieses Angebot, um die Vorteile und individuellen Auswertungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

 

 

 

 

  Ihr LKV Schleswig-Holstein e.V.

© 2018 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.