ACHTUNG! Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien.

Wenn Sie die Einstellungen Ihres Browsers nicht ändern, stimmen Sie der Nutzung von Cookies automatisch zu.

Akzeptieren

LKV Logo

  • Milchleistungsprüfung
  • Tierkennzeichnung
  • QM-Milch
  • Über uns

Zwölf Milchkontrollen im Jahr

Standardmäßig wird die Milchleistungsprüfung in Deutschland in den LKV-Mitgliedsbetrieben an elf Terminen im Jahr durchgeführt. In Schleswig-Holstein wird traditionell im Juli keine Milchkontrolle durchgeführt, dieser Monat wird für die jährlichen Wartungs- und Überprüfungsarbeiten an sämtlichen Milchmengenmessgeräten sowie allen Milchanalysengeräten im Labor des LKV benötigt. Diese sehr umfangreichen Arbeiten sind bei laufendem Betrieb nicht möglich.
Trotzdem kommt der LKV als Dienstleister dem bei einigen Betriebsleitern bestehenden Wunsch nach einer Milchkontrolle im Sommermonat gerne entgegen. Auf Antrag ist bereits seit einigen Jahren eine zusätzliche MLP möglich. Im vergangenen Jahr haben ca. 60 Betriebsleiter diese Option gewählt.
Aus oben genannten Gründen kann die zusätzliche MLP nicht im Monat Juli stattfinden. Es ist jedoch möglich, die Prüftermine im Lauf des Prüfjahres an den Monatsanfang oder das Monatsende zu verschieben. So würde beispielsweise ein Betrieb am 01. Juni, dann am 30. Juni und anschließend am 01. August die MLP durchführen und so nahezu einen vierwöchigen Rhythmus bekommen. Für die Terminplanung und -verschiebung ist jedoch ein gewisser Vorlauf

erforderlich. Die Anmeldung für die 12. MLP muss daher bis Ende März im Außendienstbüro des LKV (Fax: 0431-33987 31) vorliegen. Das Anmeldeformular kann von der Homepage des LKV heruntergeladen werden (www.lkv-sh.de unter Downloads, dort unter MLP/MLP-Formulare. Die Anmeldung kann wahlweise nur für das aktuelle Jahr oder aber als Abo bis auf Widerruf erfolgen.
Die Abrechnung der 12. MLP erfolgt mit der normalen Beitragsabrechnung mit einem zusätzlichen Monatsbeitrag. In dem Jahr werden folglich 13 Beiträge abgerechnet. Betriebe, die kurzfristig Probenziehungen, z.B. wenn die Zellzahl der Herde in der Anlieferungsmilch plötzlich ansteigt oder wenn ein Kalbeschwerpunkt im Juli liegt, können jederzeit Proben untersuchen lassen. Der LKV bietet auch im kommenden Juli die Probenuntersuchung zum Sonderpreis an. Der Preis beträgt 0,26 € je Probe zuzüglich 2,50 € Grundgebühr für die gesamte Probenlieferung. Hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer. Voraussetzung ist, dass es sich um eine Bestandsuntersuchung handelt, also die ganze Herde beprobt wird. Die Bereitstellung von Leergut erfolgt in Kiel beim LKV. Terminabsprachen, insbesondere falls Messgeräte entliehen werden sollen, sind mit dem Außendienstbüro unter 0431-33987 35 oder 36 zu treffen.

 

S. Springmann, LKV

© 2018 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.