Drucken

Qualitätsmanagement Milch

Das 2003 von der deutschen Molkereiwirtschaft initiierte Qualitätsmanagementsystem Milch (QM-Milch) ist ein System zur Qualitätssicherung um die Milcherzeugung auf dem landwirtschaftlichen Betrieb in das Qualitätsmanagementsystem der Meiereien mit einzubeziehen. QM-Milch ist ein zusätzlich zur Milchgüteprüfung bestehendes Sicherungssystem auf dem landwirtschaftlichen Betrieb, damit die Produktion von der Erzeugung bis zur Vermarktung laufend kontrolliert und dokumentiert wird. Die landwirtschaftlichen Betriebe müssen sich im dreijährigen Turnus einem Hofaudit unterziehen, in dem die Bereiche Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere, Kennzeichnung der Tiere und Bestandsregister, Milchgewinnung und –lagerung, Futtermittel, Tierarzneimittel und Umwelt überprüft werden.

Zur bundesweiten Umsetzung wurde der Verein QM-Milch e.V. von Vertretern des Deutschen Bauernverbandes, des Milchindustrie-Verbandes und des Deutschen Raiffeisenverbandes gegründet. Dieser Verein ist der sogenannte Standardgeber für den QM-Milch Standard, der die Anforderungen für das QM-System festlegt. Damit wurde die Basis für die Akkreditierung des QM-Systems und die Anerkennung durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) geschaffen. Das bedeutet, dass sich die Organisation, die mit der Durchführung der Audits beauftragt wurde nach einem internationalen Standard als Zertifizierungsstelle akkreditieren lassen muss.

Seit Einführung des Qualitätsmanagementsystems QM-Milch in der Milchwirtschaft werden die Anforderungen stetig überarbeitet. Mit der aktuellen Version 2.0 werden zum einen veränderte gesetzliche Vorgaben und zum anderen steigende gesellschaftliche Ansprüche berücksichtigt.

 

 qmm

Interessantes und Vorlagen aus dem Bereich QM-Milch